HOME ABOUT CONTACT IMPRESSUM QUESTIONS

Wannabe Rapunzel

vapaus | 10/05/2014 | / |


Um was geht es wohl heute? Na? Naaaaaa?

Vielleicht habt ihr es ja erraten: Haare, richtig. Ich bin noch weit weg von Rapunzel, aber man kann ja noch träumen und sich die Prachtmähne ruhig mal vorstellen. In den letzten Monaten sind meine Haare für meine Verhältnisse verdammt gesund und deswegen will ich euch heute erzählen, was ich immer so mit dem Kneul auf meinem Kopf mache.


WASCHEN

Als erstes zum offensichtlichsten: dem Waschen. Ich wasche einmal in der Woche meine Haare und habe das Gefühl, dass eben das einen deutlichen Unterschied für die Gesundheit der Haare macht. 
Vor ca. einem halben Jahr musste ich mir meine Haare alle 2 bis 3 Tage waschen, hatte darauf aber keinen Bock mehr, weswegen ich sie ausfetten ließ. Ihr könnt dies entweder radikal machen, und von einem auf den anderen Tag eure Haare nur noch einmal in der Woche waschen oder - so wie ich - langsam immer weniger waschen. Wenn ihr alle zwei Tage waschen müsst, wäscht ihr sie nur noch alle drei Tage, wartet bis sich die Haare daran gewöhnt haben, dann wascht ihr sie nur noch alle vier Tage usw.
Die Produkte, die ich meistens verwende sind das Seidenglanzshampoo und die passende Spülung von Balea. Es riecht super gut nach Feige und Perle, obwohl ich noch immer nicht weiß, wie Perlen riechen sollten. Die Serie kann ich von ganzem Herzen empfehlen. Alleine schon wegen dem Geruch und der Verpackung.


PFLEGEN

Der nächste Schritt ist das Pflegen. Ich mache nicht viel um meine Haare zu pflegen; das einzige was ich wirklich jedes Mal mache, ist das Garnier Fructis Wunderöl zu benützen. Es macht meine Haare so weich und man braucht nicht viel. Die Haare fühlen sich fantastisch an und riechen auch sehr gut und was ich auch noch genial finde: die Fingerspitzen fühlen sich nach der Anwendung total zart an.
Ein Tipp, den mir meine Frisörin gegeben hat, ich aber bis jetzt noch nicht ausprobiert habe, ist eine stinknormale Haarkur zu kaufen - sie muss nicht teuer oder sonst was sein (hier kann ich euch die Seidenglanz-Kur von Balea empfehlen. Nicht teuer und super gut) - sie ein oder zweimal zu benützen und danach die Verpackung mit Olivenöl auffüllen und gut durchmischen. Wenn ihr euch die Mischung dann das nächste Mal auf die Haare macht, könnt ihr das ruhig ein oder zwei Stunden drauf lassen. Es soll anscheinend wahre Wunder wirken. 
Viele von euch mögen diesen Punkt wahrscheinlich genauso wenig wie ich: Haare schneiden. Aber seid so schlau und lasst euch die Spitzen schneiden. Alle drei Monate ist völlig okay. Wenn sie nicht kaputt sind, müsst ihr das natürlich nicht machen, aber wenn ihr schon leichten Spliss habt, lieber zum Frisör und ein, zwei Zentimeter verlieren, als irgendwann mal 10 bis 15 Zentimeter einbüßen zu müssen.

STYLEN

Jeder weiß es, doch keiner macht es wirklich. Und zwar auf die böse, böse Hitze zu verzichten. Ich habe generell noch nie viel Hitze an meinen Haaren benutzt. Gründe dafür sind, dass meine Haare doof aussehen, wenn ich sie föhne und dass ich einfach zu faul bin, um meine Haare zu glätten. Meine Haare sind mir dafür auch dankbar, denke ich zumindest.
Was ich mir jetzt anfangen möchte ist, dass ich keine normalen Haargummis mehr benutze. Ich bin schon auf die ohne Metallding umgestiegen, als nächstes möchte ich entweder Papangas probieren oder einfach einen dünnen Jerseystreifen zusammenknoten und als Haargummi zu benützen. 
Ganz sicher bin ich mir nicht, ob es zu dieser Kategorie passt, aber ich nehme es einfach mal mit rein: das Färben. Wie man unschwer erkennen kann, färbe ich mir meine Haare. Und das schon seit fünf Jahren. Da ich es nicht sehr regelmäßig mache und es mindestens drei Monate dazwischen lasse, stört es meine Haare nicht sonderlich. Wenn ihr euch aber ständig die Haare färbt, werden sie irgendwann mal auch dementsprechend aussehen.


Jap, das war eigentlich alles was es zu dem Thema Haare so zu sagen gibt.

Was macht ihr um eure Haare gesund zu halten? Was sind eure liebsten Pflegeprodukte? Wollt ihr auch mal eine kleine Rapunzel sein?

So, wir lesen uns beim nächsten Mal

Alles Liebe, Jacky

Kommentare:

  1. Hey Liebes!

    Bin gerade zufällig hier gelandet und muss sagen, dass mir dein Blog wirklich gut gefällt! <3
    Mach weiter so! :)
    Ich wünsche dir alles Gute!

    Liebste Grüße
    Mina von MINAMIA
    Fashion | Beauty | Lifestyle

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß nicht, aber ich mag das Bild total :)

    Liebe Grüße,
    Jaqui Nagy

    http://jaquinagy.blogspot.com

    AntwortenLöschen