HOME ABOUT CONTACT IMPRESSUM QUESTIONS

Ich back mir meinen Kakao - Tassenkuchen

vapaus | 6/22/2015 | / |
 



Okay, fast zwei Wochen nichts posten und dann gleich wieder ein Rezept raushauen ist vielleicht nicht die beste Lösung, aber ich will wieder was online stellen. Und weil ich momentan keine Motivation und auch keine wirklichen Ideen habe, gibts was ganz einfaches.

Wer kennt sie nicht? Die allseitsbeliebten (hoffe ich doch stark) Tassenkuchen, Mikrowellenbrownies oder halt Backkakao. Einfach und lecker. Und vor allem schnell gemacht.

Als mir eine Freundin vor zwei oder drei Jahren das erste mal davon erzählt hat, war ich ziemlich skeptisch. "Das kann doch nicht gut schmecken." Irgendwann konnte ich mich dann doch überwinden und siehe da: Es schmeckt klasse.
Vor einigen Monaten habe ich ein neues Rezept gefunden, dass sogar noch besser schmeckt und das will ich euch jetzt zeigen.


Ihr braucht:

jeweils 4 EL Mehl und Zucker
jeweils 3 EL Öl, Milch und Schokostreusel
jeweils 2 EL Ei und Kakao

Ihr macht:

Einfach alles zusammen matschen - am besten in nem Messbecher oder einer Schüssel und nicht in der Tasse, weil das wird ne ziemliche Sauerei. Dann kommt alles in die Tasse und für ca. 3 Minuten in die Mirkowelle. Macht es lieber auf Etapen und stecht immer mal wieder hinein, damit der Kuchen nicht zu trocken wird. Und lasst euch von der feucht-klebrigen Oberfläche nicht täuschen, innen ist er sicher durch.



Was mich jedes Mal wieder wundert ist, dass er trotzdem relativ fluffig wird. Ich verstehs nicht. Aber ich kann ganz gut damit leben :D

Falls ihr irgendwelche Ideen für Posts habt oder Tags oder was auch immer, immer her damit. Ich freu mich momentan wirklich über jede Anregung.

Alles Liebe, Jacky

Kommentare:

  1. Halli Hallo! :) Ich hab momentan leider auch ein "Tief" und bin etwas unmotiviert. Mir hilft es einfach viele andere Blogs zu lesen, da findet man immer etwas interessantes. Zu deinem Küchlein: Ich würde soooo gerne mal einen Tassenkuchen ausprobieren, leider habe ich keine Mikrowelle! :D

    Liebe Grüße,
    Kati

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jacky,
    das Rezept ist ja wirklich super einfach! Leider habe ich keine Mikrowelle, aber vielleicht probiere ich es einfach mal im Ofen aus!
    Schau doch einfach mal auf Pinterest und Instagram ein bisschen rum, mir kommen da immer Hunderte Ideen, sodass ich gar keine Zeit habe alle umzusetzen.

    Herzliche Grüße,
    Hanna
    'Fräulein Selbstgemacht'

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es bei solchen Tassenkuchen immer noch zusätzlich toll, ein Stück Kochschokolade hineinzustecken, bevor es losgeht.
    Dann hat man am Ende innen einen heißen, flüssigen Schokokern. Oder du tust eine Kugel Vanilleeis drüber, sobald du den Kuchen aus der Mikrowelle nimmst.
    Köstlich :D

    AntwortenLöschen
  4. ich kenne diese Tassen kuchen auch
    und finde die so lecker <3
    eint raum für einen leckern Snack zwischen durch <3

    Hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei <3
    AMELY ROSE

    AntwortenLöschen
  5. Huhu, dass ist ja süß! Ich habe schon oft davon gehoert und gesehen, aber habe es bisher noch nicht ausprobiert :D
    Ich glaube es ist an der Zeit das mal zu tun :D

    by the way, schöner Blog =)

    Ich hoffe, du findest bald wieder Motivation zum schreiben, denn dein Blog ist sehr schön!

    Liebe Grüße, Ines

    AntwortenLöschen
  6. Der Tassenkuchen sieht toll aus. Ich wollte das auch mal unbedingt ausprobieren, allerdings hat der Tassenkuchen nicht wirklich lecker geschmeckt. Aber dein Kuchen sieht so lecker und fluffig aus, ich werde mir das Rezept abspeichern und bei Gelegenheit ausprobieren. Denn wenn man mal auf die schnelle was leckeres will, ist so ein Tassenkuchen super geeignet :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen