HOME ABOUT CONTACT IMPRESSUM QUESTIONS

Eine wahrhaft süße Geschenksidee

Mela | 3/12/2015 | / |


Hallo ihr Süßen!

Heute geht es um etwas ganz besonderes, etwas, dass die Welt verbessern wird. Okay, ein wenig übertrieben vielleicht, aber es geht um Schokolade. Ich hoffe doch, ihr mögt alle Schokolade. Und heute zeige ich euch, wie ihr sie selbst machen könnt. (Nicht ganz, aber ihr dürft über eure Schokoform entscheiden, also keine normale Tafel mit keine-Ahnung-wie-vielen-Rippen, sondern ganz nach Geschmack) In meinem Fall ist es ein Mickey Mouse Kopf geworden, als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin.

Was ihr braucht:

...ganz viel Schokolade, in meinem Fall:
- 600 g Kochschokolade
- 200 g weiße Schokolade (die zum Verzieren gedacht ist!) 

Ihr könnt aber eigentlich eine Schoko nach Wahl nehmen, nur achtet bitte darauf, dass der Milchanteil sehr gering ist, da das Ganze dann nie wirklich hart werden würde.


Zuerst lasst ihr eure Schokolade mit der ihr beginnen wollt, in einem Wasserbad schmelzen. (Wasserbad = Großer Topf mit einer kleinen Menge Wasser, darin ein kleinerer Topf mit der Schokolade) 




In der Zwischenzeit sucht ihr euch Gläser, Schüsseln, andere Gegenstände (alles was einem einfällt) in der Form, die später eure Schokolade haben soll. In meinem Fall brauchte ich also runde Gläser + etwas größeres Rundes, in meinem Fall eine Schüssel.


Dann braucht ihr noch Deckeln von Dosen oder Schneidebretter + Frischhaltefolie, auf die dann die geschmolzene Schokolade gleichmäßig verteilt wird.


Wenn ihr sie verteilt habt, stellt eure Form vorsichtig auf die Schokolade. Ihr könnt aber zum Beispiel auch einfach mit einem Messer die Linien zeichnen. 


Nun gebt ihr das Ganze vorsichtig eine Weile in den Gefrierschrank, dauert aber eigentlich nicht lange wenn ihr die Schicht nicht zu dick gemacht habt. Wenn das Ganze dann schön fest ist, könnt ihr die vorgegebenen Linien nochmal richtig nachschneiden. Ich habe das mit einem Grafikmesser (so ähnlich wie ein Cutter), gemacht.



Ab jetzt wird alles viel leichter, versprochen. Denn nun müsst ihr nur noch die nächsten Schichten auf eure schon vorgegebene Form gießen und verteilen. Achtung: Passt auf, dass ihr keine zu heiße Schoko darauf gebt, sonst schmilzt euch alles weg. Die Schokolade ist auch noch flüssig, wenn sie schon fast kalt ist, also keine voreiligen Aktionen. :D



Hier seht ihr, wie das Ganze aussehen würde wenn ihr euch Schicht für Schicht voranarbeitet... es ist allerdings besser, wie oben gesagt einfach die Schokolade auf die untere Schicht zu kippen, da ihr mit "zusammenkleben" immer so Lücken erhalten werdet. 



Ich habe wie ihr seht, mit beiden Techniken gearbeitet. So könnt ihr verschieden große Formen zusammenbringen. Das Ganze macht ihr nun so lange, bis ihr mit eurer Schokolade zufrieden seid. Ihr könnt alles natürlich noch mit Schokostreuseln, Nusskrokant oder ähnlichem Verzieren, da sind der Fantasie echt keine Grenzen gesetzt. 

Das Endergebnis, nach knappen 3 Stunden rum kleckern. (wiegt bestimmt ein halbes Kilo)
Tadaaaa, meine Mickey Mouse. Bin eigentlich ganz zufrieden mit dem Ergebnis, da es mein erster Versuch war, selber etwas mit Schokolade zu erschaffen. Vielleicht kennt ihr ja andere Techniken, die eigentlich viel einfacher sind? Oder habt ihr euch auch schon mal mit so einer Sauerei rumgeärgert? Was haltet ihr von der Idee? Oder ist es viel zu aufwendig für ein Stückchen Schokolade, dass man dann sowieso verschenkt? Lasst es mich wissen.
                                                                                                                                           Bis bald, Mela


Kommentare:

  1. Das sieht ja echt lecker aus und ist eine wirklich schöne Idee :)
    Ich finde deinen Blog super süß. wie wäre es mit gegenseitigem Folgen auf Bloglovin? :)

    Liebst,
    BEAUTYFOODY

    AntwortenLöschen
  2. Eine total süße Idee, Liebes! Ich liebe Schokolade und ich liebe Micky Maus, ich werde es also bestimmt mal ausprobieren.
    LG Susie
    Go Carpe That Diem

    AntwortenLöschen