HOME ABOUT CONTACT IMPRESSUM QUESTIONS

Nektarinenmatsch

vapaus | 7/14/2014 | / |



Darf ich vorstellen: Mein heutiges "Frühstück" Nektarinenmatsch (das und zwei Käse-Wurst-Brote).

Bevor ich euch die total spektakulären und verdammt schwer aufzutreibenden Zutaten verrate, muss ich euch noch von dem Zermatschungsdrama erzählen:
Wie es in den Ferien eben so üblich ist, erhob ich mich um zwei Uhr nachmittags erstmals aus meinem Bett um etwas zu essen. In der Küche viel mein Blick wie so oft auf meinen heiß ersehnten und noch nie benutzten Smoothie Maker. Im Kühlschrank waren schnell einige Dinge zusammen gekramt und wurden auch schon klein geschnippelt. Bevor alles aber in den durchsichtigen Becher wandert, lieber ausprobieren ob das Ding überhaupt funktioniert. Und das tut es natürlich nicht...
Also, Smoothie Maker wieder zurück in sein Eck geräumt und den gewöhnlichen Standmixer hervorkramen. Alles reinklatschen, Deckel drauf und mixen. Oder auch nicht. Denn dieses blöde Ding funktioniert plötzlich auch nicht mehr. 
Blieb nur noch eine Möglichkeit: der gute, alte Stabmixer. Dieser wurde vorher lieber doch getestet ob er funktioniert und er tat es. Vom Mixer wurden die Zutaten, begleitet von einer mehr oder weniger großen Sauerei, in einen Saftkrug umboxiert und endlich zerkleinert. 
Und es schmeckt tatsächlich.

So, nun aber genug uninteressantes Geschwafel. Hier die sagenumwobenen Zutaten meines Nektarinenmatsches.

zwei Nektarinen (hättet ihr jetzt wohl nicht gedacht)
ein Becher Joghurt
zwei Esslöffel Haferflocken
ein Teelöffel Zucker

Ihr könnt es natürlich eurem Geschmack anpassen. Ich finde es so auch total gut - ein bisschen mehr Zucker hätte aber nicht geschadet.

Das wars dann auch wieder. Euch wünsche ich noch einen wunderschönen Tag und wir lesen uns beim nächsten Post.

Alles Liebe, Jacky

1 Kommentar:

  1. Kann mir gut vorstellen, dass das tatsächlich schmeckt :)

    Liebe Grüße

    Kevin ( http://www.daydreamer-kev.blogspot.de/ )

    AntwortenLöschen